Ortsgruppe Wehrden und Umgebung im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.
Ortsgruppe Wehrden und Umgebungim Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.

Der SV und sein Hintergrund

Zwischen Tradition und Moderne ...

 

Der Verein für Deutsche Schäferhunde wurde 1899 gegründet und hat sich seither zum weltweit größten Rassehunde-Zuchtverein entwickelt. In Deutschland sind rund 70.000 Mitglieder in über 2.000 Ortsgruppen organisiert. Mit Gründung der Europäischen Union der Schäferhundevereine (EUSV) 1968 und der Weltunion (WUSV) 1975 wurden die nationalen Organisationen zu internationalen Zusammenschlüssen, die inzwischen rund 500.000 Mitglieder zählen.

 

Der SV ist seinerseits Mitglied in allen wichtigen nationalen und internationalen kynologischen Verbänden, und vielfach auch fachlich federführend aktiv, z.B. bei der Ausgestaltung der Prüfungsordnungen:



Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)

Federation Cynologie International (FCI)

Internationale Rettungshunde Organisation (IRO)

 

Die Kernbereiche des SV sind

- die Zucht;

- die Ausbildung;

- ein vielfältiges Sportangebot mit örtlichen, regionalen,

   deutschen und internationalen Wettbewerben.

 

In der Zucht obliegt dem SV die Organisation und Überwachung eines geordneten Zuchtwesens für die Rasse DEUTSCHER SCHÄFERHUND. Der Verein wacht darüber, dass der festgelegte Rassestandard weltweit aufrecht erhalten bleibt. Kör- und Zuchtbuchamt - beide eingerichtet bei der Hauptgeschäftsstelle in Augsburg - wachen durch die Verwaltung des Zuchtgeschehens und das Führen von jährlichen Zucht- und Körbüchern darüber, dass nur solche Deutschen Schäferhunde als reinrassig anerkannt und mit einem sog. Rasseechtheitszertifikat ausgestattet werden, deren beide Eltern die strengen Zuchtvoraussetzungen des SV erfüllen, und deren Zuchtvorgang vom örtlich zuständigen Zuchtwart kontrolliert und dokumentiert wird.

 

In der Ausbildung wurde die Beschränkung der SV-Ortsgruppen auf den Deutschen Schäferhund bereits vor über 10 Jahren aufgegeben. Zugang zu den Angeboten vom Welpen über den Junghund bis hin zum geprüften Begleithund haben alle Hunde, unabhängig von Rasse und Größe. Der SV hat mit dem sog. "Augsburger Modell" bereits vor Jahren sogar die Möglichkeit dafür geschaffen, dass Hundehalter ohne Mitgliedschaft im Hauptverein an der örtlichen Basisausbildung für Hunde teilnehmen können.

 

Im Sport stehen die örtlichen Wettbewerbe ebenfalls allen Mitgliedern ohne Rücksicht auf die Rasse ihrer Hunde offen. Überörtliche Veranstaltungen hingegen setzen im Regelfall voraus, dass es sich um Deutsche Schäferhunde handelt.

 

Maßstäbe setzt der SV auch bei der Qualifizierung seiner örtlichen Amtsträger. Durch die eigens geschaffene SV-Akademie werden neben den OG-Vorsitzenden ínsbesondere die Zucht- und Ausbildungswarte sowie die Übungsleiter in den verschiedenen Sparten des Sports einheitlich geschult und geprüft. Der Erwerb der entsprechenden Lizenzen ist für die Übernahme bestimmter Ämter in den SV-Ortsgruppen in der Satzung verbindlich festgeschrieben.

 

Die Einzelheiten zu unserem Ausbildungs- und Sportangebot entnehmen Sie bitte dem Menüpunkt "Unser Angebot" und seinen Unterpunkten.

 

Weiterführende Informationen zu Geschichte und Gegenwart des SV finden Sie auf den Internet-Seiten der Landesgruppe und des Hauptvereins. Die entsprechenden Links sind oben rechts eingerichtet.

Express-Kontakte:

 

Ortsgruppe Wehrden:



Karsten Both

Tel.: 0 68 98 / 29 54 59

Mobil: 01 71 - 80 30 967

E-Mail: kreativbuero@freenet.de

 

Vereinsheim:

Tel.: 0 68 98 / 29 43 30

(nur während der Übungssunden)

 

 

Landesgruppe Saarland

 

 

Hauptverein

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 SV-Ortsgruppe Wehrden und Umgebung